Fotografie in der blauen Stunde

Fotografie in der blauen Stunde

Die blaue Stunde beschreibt die kurze Zeit der Dämmerung, zwischen Sonnenuntergang und Dunkelheit, in der der Blauanteil des Lichts im Himmel sprunghaft ansteigt. Das warme Licht der Gebäude- und Straßenbeleuchtung und das kalte Licht im Himmel haben die gleiche Helligkeit.
Der Weißabgleich der Kamera ist auf Kunstlicht eingestellt.
Die Kamera steht auf einem Stativ.
Der Auslöser der Kamera wird mit Fernauslöser oder Funkfernauslöser betätigt.

Der Standort und der Farbkontrast der Fotografie führen zu einer visuellen Attraktion.

Skyline Frankfurt mit der Hauptwache, 19.20 Uhr am 19.10.2009, Blende 8, Belichtungszeit 1/4 s, ISO 200 ASA, Standort: Dachcafé Zeilgalerie

Skyline Frankfurt mit der Hauptwache, 19.20 Uhr am 19.10.2009, Blende 8, Belichtungszeit 1/4 s, ISO 200 ASA,
Standort: Dachcafé Zeilgalerie